Die Akademie Waldschlösschen steht für Akzeptanz von sexueller und  geschlechtlicher Vielfalt und fördert in ihrer Bildungs- und Vernetzungsarbeit deren Sichtbarkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Ihre Bildungsarbeit mit intersektionalem Ansatz dient der Stärkung von Selbstbewusstsein, geschlechtlicher Selbstbestimmung und Identitäten und bietet einen offenen Raum der Reflexion ihrer historischen und gesellschaftlichen Bedingtheit, der Kritik an der herrschenden Heteronormativität und Ungleichheit in unserer Gesellschaft.

Mit dem Modellprojekt "Akzeptanz für Vielfalt - gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit" im Bundesprogramm "Demokratie leben!" strebt die Akademie ein gesamtgesellschaftliches Bündnis für Akzeptanz für Vielfalt an - flächendeckend zunächst vornehmlich in Niedersachsen.

Kevin Rosenberger neuer Projektkoordinator

Mit dem 1. Oktober ist Kevin Rosenberger als neuer Projektkoordinator in das Team der Akademie eingestiegen. Er hat an der Universität Magdeburg Bildungswissenschaften und Psychologie studiert und mit dem Master of Arts abgeschlossen. Das Thema seiner Masterarbeit war "Inklusion im queerformat. Entwicklungen eines Maßnahmenkatalogs zur Inklusion und Unterstützung von LSBTTIQ*-Menschen mit Behinderungen anhand des Konzepts der Lebensqualität." Mit den Erfahrungen aus seinen bisherigen Arbeitsschwerpunkten wird er das Modellprojekt bereichern.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Kevin Rosenberger. Bereits beim Kooperationspartner*innentreffen vom 21. - 23.10.2016 in der Akademie Waldschlösschen gibt es die Gelegenheit, die Zusammenarbeit im persönlichen Kontakt aufzunehmen.

 

Qualifizierung zu LSBT*I*Q für psychosoziale Beratungsstellen

 

 28.-30. November 2016 in der Akademie Waldschlösschen

 Schwerpunkt: Beratungsangebote für Trans*personen

 

Beratungsmöglichkeiten für Trans*personen sind nur rudimentär vorhanden. Gerade in ländlichen Regionen ist die Teilnahme an Beratung mit erheblichem Aufwand verbunden. Doch Beratungseinrichtungen können Unterstützungsmöglichkeiten für Trans*personen bieten. Dabei ist es wichtig, dass sie zum einen fachliches Basiswissen besitzen, das sie in das Beratungsangebot einfließen lassen sowie eine offene beraterische Haltung, um die Bedürfnisse der Trans*personen herausarbeiten zu können.

„Trans*personen sind Menschen, die sich nicht, teilweise oder nicht immer dem ihnen bei Geburt   zugewiesenen Geschlecht zugehörig fühlen.“ (Günther 2016). Dabei fällt das breite Spektrum an Trans*lebensweisen und Selbstbeschreibungen ins Auge, die von transsexuell, transgender, Transmann, Transfrau sowie weiteren Selbstdefinitionen reichen.

In der Fortbildung werden wir das Spektrum erkunden , eigene Erfahrungen reflektieren sowie Konsequenzen für die Beratungspraxis eruieren.

 

Fragen, mit denen wir uns im Seminar beschäftigen werden:

  • Welche grundlegende beraterische Haltung können wir entwickeln, um einen akzeptierenden Ansatz in der Beratung von Trans*menschen anzueignen?
  •  Welche Konzepte von Trans* stehen zur Verfügung und wie kann ich diese in die Beratung einfließen lassen?
  • Welche medizinischen und rechtlichen Schritte sind zu beachten?
  • Welche Versorgungsstrukturen sind für Trans*menschen relevant?
  • Wie ermögliche ich die Identifikation  geeigneter Versorgungsstrukturen für meine Klient_innen?
  • Wie können wir Beratungsangebote gestalten und bewerben, so dass sich Menschen angesprochen fühlen, die sich mit Trans* identifizieren?

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter_innen von Beratungseinrichtungen, die das Thema Trans* als Bestandteil ihrer Beratungsarbeit integrieren wollen.

 

Doz: Mari Günther

Päd. Leitung: Stephan Mertens

Kosten: es wird kein Teilnahmebeitrag erhoben

 

Vorankündigung:

 

Februar 2017

Qualifizierung zu LSBT*I*Q für psychosoziale Beratungsstellen

Schwerpunkt: Beratungsangebote für Inter*personen

 

April 2017

Qualifizierung zu LSBT*I*Q für psychosoziale Beratungsstellen

Schwerpunkt: Beratungsangebote für Lesben, Schwule und bisexuelle Menschen

 

Anmeldung unter: https://www.waldschloesschen.org/de/veranstaltungsdetails.html?va_nr=6246

 

Aktuelles aus dem Modellprojekt

 

15.11.2016 "Inter* - was ist das denn?" Veranstaltungsraum der SeKo (AOK-Haus) in Wilhelmshaven in Kooperation mit Intersexuelle Menschen LV Niedersachsen e.V.

18.11.2016 Input zur Situation und zu Problemen von LSBTI*-Jugendlichen in Nordwesten Niedersachsens. Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit gleichgeschlechtlich orientierten und trans*geschlechtlichen Jugendlichen in der Jugendarbeit. Eine Qualifizierungsmaßnahme in Kooperation mit LAND LuST e.V. als regionalem Kooperationspartner. Familienzentrum Aurich

19.11.2016 Input zur Situation und zu Problemen von LSBTI*-Jugendlichen in Nordwesten Niedersachsens. Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit gleichgeschlechtlich orientierten und trans*geschlechtlichen Jugendlichen in der Jugendarbeit. Eine Qualifizierungsmaßnahme in Kooperation mit LAND LuST e.V. als regionalem Kooperationspartner. Sozialtreffpunkt Grüne Oase in Meppen

24.-26.11.2016 Vielfalt lehren! Entwicklung innovativer Lehramgebote zur Sensibilisierung und Qualifizierung von Lehrenden im Lehramtsstudium. Arbeitsgruppe Tagung "Gender und Diversity in die Lehre! Strategien, Praxen, Widerstände"; Freie Universität Berlin (in Kooperation mit dem Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung und dem Institut für Bildungswissenschaften der Universität Leipzig)

28.-30.11.2016 Qualifizierung zu LSBTIQ* für psychosoziale Beratungsstellen in der Akademie Waldschlösschen 

07.-9.12.2016 Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingen. Fortbildung in der Akademie Waldschlösschen

09.12.2016 "Intersexualität - was ist das denn?" Vortrag/Workshop im ZEGG Bildungszentrum in Bad Belzig

 

Veranstaltungen der Akademie Waldschlösschen:

 

11.-13.11.2016   Inter*-Gleiche beraten Gleiche. Weiterbildung zur qualifizierten Peerberater_in

09.-11.12.2016   Trans*geschlechtliche Menschen kompetent beraten!? Qualifizierung zur   Trans*berater_in                                  

                           

Auswahl bisheriger Aktivitäten