Die Akademie Waldschlösschen steht für Akzeptanz von sexueller und  geschlechtlicher Vielfalt und fördert in ihrer Bildungs- und Vernetzungsarbeit deren Sichtbarkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Ihre Bildungsarbeit mit intersektionalem Ansatz dient der Stärkung von Selbstbewusstsein, geschlechtlicher Selbstbestimmung und Identitäten und bietet einen offenen Raum der Reflexion ihrer historischen und gesellschaftlichen Bedingtheit, der Kritik an der herrschenden Heteronormativität und Ungleichheit in unserer Gesellschaft.

Mit dem Modellprojekt "Akzeptanz für Vielfalt - gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit" im Bundesprogramm "Demokratie leben!" strebt die Akademie ein gesamtgesellschaftliches Bündnis für Akzeptanz für Vielfalt an - flächendeckend zunächst vornehmlich in Niedersachsen.

 

Stellenausschreibung an der Universität Leipzig

 

Im Rahmen des Modellprojektes "Akzeptanz für Vielfalt - gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit" der Akademie Waldschlösschen im Bundesprogramm "Demokratie leben!" des BMFSFJ ist an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät / Institut für Bildungswissenschaften / Professur für Schulpädagogik unter besonderer Berücksichtigung von Schulentwicklungsforschung im Verbundprojekt "Vielfalt Lehren! Entwicklung innovativer Lehrangebote zur Sensibilisierung und Qualifizierung von Lehrenden im Lehramtsstudium der Universität Leipzig im Kontext einer diskriminierungskritischen Pädagogik" ab 1. März 2017 folgende Stelle zu besetzen:

 

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in
(75% einer Vollbeschäftigung. Die Stelle ist zurzeit auf den 31.12.2017 befristet, ist aber vorbehaltlich der Mittelzuweisung bis zum 31.12.2019 vorgesehen.Vorgesehene Vergütung: E 13 TV-L)

 

Aufgaben:

  • Koordination des Verbundprojektes
  • Erhebung und Auswertung von quantitativen/qualitativen Daten (Strukturevaluation)
  • Planung, Durchführung und Evaluierung von Qualifizierungsmaßnahmen für Lehrende im Bereich der Hochschuldidaktik im Kontext von Homo-, Trans* und Interfeindlichkeit
  • Organisation von Tagungen
  • Publikationen der Ergebnisse

 

Voraussetzungen:

  • überdurchschnittlich abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Erziehungswissenschaft, Soziologie, Philosophie, Psychologie etc.)
  • ausgewiesene Kenntnisse in den Gender / Queer Studies und Sexualwissenschaften
  • Erfahrungen in der Hochschullehre
  • Erfahrungen in der quantitativen und qualitativen Forschung
  • Kenntnisse über Hochschulpolitik und Entwicklungsprozesse von Gender- Mainstreaming und Diversity-Management
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Barbara Drinck.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Verfahrenskennziffer 10/2017 bis 27. Januar 2017 erbeten an:

 

Universität Leipzig
Erziehungswissenschaftliche Fakultät
Herrn Dekan Prof. Christian W. Glück
Marschnerstr. 31
04109 Leipzig

Schwerbehinderte werden zur Bewerbung aufgefordert und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Modellprojekt „Akzeptanz für Vielfalt“ startet mit Aufstockung der Förderung in das Jahr 2017

 

Mit einer erheblichen Steigerung der Förderung der Akademie durch das BMFSFJ wird eine Erweiterung und Vertiefung der Arbeit des Modellprojektes möglich. Zusätzlich kann auch ein neues Teilprojekt „Vielfalt lehren!“ in Kooperation mit der Universität Leipzig in Angriff genommen werden: die Einrichtung einer Forschungsstelle zur Entwicklung innovativer Lehrangebote zur Sensibilisierung und Qualifizierung von Lehrenden an Hochschulen. Dabei geht es um die Entwicklung eines Curriculums für den (Schul-)Bildungsbereich, seine Erprobung, Evaluation und das Erstellen von Handreichungen als Grundlage für den Einsatz in Universität, Referendariat und Lehrer*innenfortbildung. Mit im Boot ist auch die Universität Oldenburg mit dem Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik.

 

Aktuelles aus dem Modellprojekt

 

15.02.-17.02.2017

„Qualifizierung zu LSBTIQ* für psychosoziale Beratungsstellen II (Schwerpunkt Beratungsangebote für Inter*personen)“

 

10.04.-12.04.2017

„Qualifizierung zu LSBTIQ* für psychosoziale Beratungsstellen III (Schwerpunkt Beratungsangebote für Lesben, Schwule und bisexuelle Menschen)

 

12.06.-14.06.2017 / 13.09.-15.09.2017

„Geschlecht, Sexualität und geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Krippe, Kindergarten und Hort“

Veranstaltungen der Akademie Waldschlösschen:

 

27.-29.01.2017   Inter*-Gleiche beraten Gleiche. Weiterbildung zur qualifizierten Peerberater_in drei Modulen - Modul II

10.-12.02.2017   Wie können wir dem Hass entgegentreten? Zum selbstbewussten Umgang mit homo- und trans*feindlichen Angriffen

03.-05.03.2017   Inter*- Gleiche beraten Gleiche.Weiterbildung zur qualifizierten Leerberater_in in drei Modulen- Modul III

10.-12.03.2017   Sexuelle Identitäten und Recht                            

Auswahl bisheriger Aktivitäten